Was mach man wohl an seinem Geburtstag? Am besten Tischtennisspielen! So hat es jedenfalls David Krieg für sich beantwortet. Das Team des BSV musste ran gegen den SV Neubeckum. Das personelle Gerüst war dabei durch krankheitsbedingte Ausfälle stark dezimiert. Und so kam es, dass der BSV trotzdem in einer vermeintlich starken Aufstellung an die Platten ging. Nahezu fast jeder Ersatzmann, der nominell im Kader verfügbar, aber nur selten zum Einsatz kam, wurde gezogen. So gingen Philipp Neumeister, David Krieg, Alexander Beckmann, Fabian Bäumer, Karl Piochowiak und Andreas Rottwinkel an die Platten in der frisch renovierten Halle in Neubeckum. Der Gastgeber führte damit in dieser Saison sein erstes mal ein Spiel quasi in eigener Halle durch. Der Boden und die Sanitäreinrichtungen neu, leider hatte man wohl bei all dem Baustress die Beleuchtung und die Deckenkonstruktion in der Halle "vergessen". Das tat dem munteren Spiel aber keinen Abbruch. Auch wenn es hin und wieder knapp wurde, behielt der BSV zu jedem Zeitpunkt Übersicht und die Oberhand. Das Spiel endete letztlich mit 9:1 für den BSV. Und ach ja: Geburtstagskind David Krieg durfte dabei fehlerfrei ein Doppel- und einen Einzelerfolg für sich verbuchen. Lediglich Fabian Bäumer ließ in seinem Einzel den eigentlich verdienten Punkt liegen.