Die 1. Herren ist weiter in der Spur. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang gegen den SC Hoetmar ein 9:2 Erfolg, der in der Höhe eigentlich deutlich zu hoch ausfiel. Alle Fünfsatzspiele bleiben auf dem Konto des BSV, der damit seine Heimdominanz unterstrich. Bereits in den Doppeln ließ das Sextett in Blau-Weiß auch wenn es eng wurde nichts anbrennen. Einzig Markus Redbrake und Martin Schwegmann mussten in ihren Einzeln Federn lassen. Hoetmar, in Bestbesetzung angetreten, war in den Spielen aber nicht chancenlos. Im Gegenteil. Es entwickelten sich spannende und offene Begegnungen. Nachdem der VFL Sassenberg als Verfolger des BSV in dieser Woche beim Unentschieden in Hiltrup einen Punkt eingebüßt hat, hat nun der BSV wieder drei Punkte Vorsprung im Rennen um die Meisterschaft. Zum Spielbericht.