Während es bei der Erstvertretung wieder richtig rund läuft, hat die Reserve weiter sehr schweres Fahrwasser zu durchfahren. Die Erste gewinnt mit 9:1 ungefährdet beim TuS Freckenhorst, die Zweite erhält mit dem 0:8 in Angelmodde die Höchststrafe. Für die Erstvertretung war es nach den Auftaktschwierigkeiten beim TTC Münster und in Sassenberg (beides Unentschieden) wieder wichtig, Tritt zu fassen und in die Spur zu kommen. Dies gelang in den letzten beiden Partien eindrucksvoll und damit bleibt das erklärte Ziel Aufstieg mit weiterhin zwei Punkten Vorsprung vor Verfolger Sassenberg in erreichbarer Nähe. Für die Reserve wird es immer schwieriger, den Abgang in die 3. Kreisklasse zu verhindern. Tabellennachbar Ostenfelde konnte am vergangenen Wochenende gegen den TTC Münster IX ein 7:7 Achtungsergebnis und einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf erringen. Oft sind Samstagsergebnisse dem Spieltermin geschuldet, der in diesen Ligen ungeliebt ist. Das führt oft dazu, dass die Gastteams erheblich ersatzgeschwächt antreten. TTC Münster IX rangiert eigentlich im oberen Drittel der 2. Kreisklasse, trat diesmal nicht wesentlich verändert an, was das Ergebnis für Angelmodde noch zählbarer macht. Die Reserve wird das alles nicht trösten. Dennoch verfällt hier niemand in Lethargie, war es doch schon vor Beginn der Rückrunde klar, dass es sehr schwer werden wird, den Klassenerhalt zu erreichen.