Die dritte Herren der TT-Abteilung bleibt auch im zweiten Spiel ungeschlagen. Sie erkämpfte beim TuS Freckenhorst ein leistungsgerechtes 7:7 Unentschieden. Allerdings benötigte das Team einige Zeit, bis es richtig auf Betriebstemperatur war. Genauer gesagt, mit den Einzeln ging es richtig los. Die Doppel gingen zunächst beide an die Gastgeber. Mit Einzelerfolgen von Dirk Bauer und Felix Schulze Topphoff gelang dem BSV dann direkt der Konter. Danach verlief das Spiel ausgeglichen. Letztlich steuerten Felix Schulze Topphoff drei Punkte, Dirk Bauer und Alfons Dartmann zwei Punkte zu. Ohne Punkt aber in seinem Debut durchaus mit einzelnen gut gespielten Sätzen war Leon Piochowiak. Zum Spielbericht.

Anders erging es der Reserve in ihrem ersten Meisterschaftsspiel dieser Saison. Andreas Seidel, Achim Bücker, Karl Piochowiak, Andreas Rottwinkel, Martin Schwegmann und Martin "Matza" Höggemann hatten sichtbar Schwierigkeiten, sich in das Spiel einzufinden. Da kam einiges zusammen, die neuen Plastikbälle, neue Beläge und ein gut aufspielender Gast aus Gremmendorf. Einzig das Doppel Rottwinkel/Schwegmann sowie Karl Piochowiak in beiden Einzeln sowie Achim Bücker in seinem zweiten Einzel vermochten richtig zu überzeugen. Bücker wurde in seinem ersten Einzel für seine gute Leistung zudem nicht belohnt. In den anderen Spielen ging der Punkt jeweils an die Gäste, was letztlich aus leistungsgerecht zu bewerten ist. Blick nach vorn also auf das Spiel am kommenden Mittwoch in Sassenberg. Diese haben mit einem Sieg und einer Niederlage bislang ein ausgeglichenes Punktekonto.